Berufstauglichkeit der Diplomierten der Universität Luxemburg


Studien für ein dauerhaft arbeitsmarkttaugliches universitäres Bildungsangebot


Eine wichtige Information für jede Universität ist es zu wissen, ob ihre Absolventen schnell eine Arbeitsstelle gefunden haben und ob dieser Posten ihrer Ausbildung angemessen ist. In internationalen Rankings ist die Berufstauglichkeit von Studenten ein häufig genutztes Kriterium. Die auch durch den Bologna Prozess immer mobiler werdenden Studenten haben die Möglichkeit die europaweit bestehenden Angebote mit den Berufsaussichten der jeweiligen Studiengänge zu vergleichen.

Neben quantitativen Erhebungen hinsichtlich wie Eingliederungsquoten, Eingliederungszeit, die Höhe des Gehalts, etc. , ist unser Ziel auf qualitativer Ebene eine dauerhafte Berufstauglichkeit der Absolventen der Universität Luxemburg zu gewährleisten, etwa durch Verbesserungen der bestehenden Curricula sowie durch komplementäre Kurse in Form von Weiterbildungsprogrammen.

Bisher wurden fünf Studiengänge untersucht: le Master académique en Droit Européen, spécialisation Contentieux Européen, le Master professionnel in Entrepreneurship and Innovation, le Bachelor professionnel en Sciences Sociales et Educatives, le Bachelor professionnel en Ingénierie et le Master académique in Psychology - Evaluation and Assessment.

Dieses vom FSE geförderte Projekt leistet seinen Beitrag dazu, Hochschul- und Wirtschaftswelt einander näherzubringen.

Kontakte

IUIL

Dominique PIERRET
Tel.: (+352) 26.15.92.16

Downloads

Suivez-nous